Ampere Berlin
Sonnenburger Straße 73
10437 Berlin

Damn URBAN –

Co-working hub

Das ehemalige Abspannwerk von 1926 steht unter Denkmalschutz und gilt als wertvolles Beispiel für deutsche Industriearchitektur des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Ampere Berlin ist das einzigartige Gewerbekonzept im kreativen Herzen Berlins. Es erfüllt nicht nur höchste Ansprüche an Architektur, Ambiente und Ausstattung. Unschlagbar urban und dabei eingebettet in einen warmherzigen Berliner Kiez, steht Ampere Berlin für ein einzigartiges, authentisches Loftobjekt im Zentrum der Stadt. Mit viel Respekt überträgt Ampere Berlin diesen historischen Industriecharme nun ins Hier und Jetzt. Spuren der Vergangenheit werden nicht kaschiert, sondern behutsam in Szene gesetzt.

The former transformer station from 1926 is under monument protection and regarded as a valuable example of early twentieth-century ­German industrial architecture. Ampere ­Berlin represents a unique business ­approach in the creative heart of Berlin. It not only meets the highest standards in ­architecture and ­ambience, but also in facilities. Unbeatably urban and nestled in a warm-hearted Berlin neighbourhood, Ampere Berlin has become a distinctive, authentic loft property in the city centre. Ampere Berlin transmits its historic industrial charm with great respect: here and now. Traces of the past are not concealed, but rather carefully brought to light.

aq_block_8

One Campus –

Bringing inspiring people together

Goldgräberstimmung in Berlin: Start-ups mit tollen Ideen finden vor allem in der Hauptstadt ihren Sitz. Ampere Berlin verdichtet nun an einem Ort, was in Berlin inzwischen entstanden ist: ein Ökosystem von Internet-Start-ups – ein Netzwerk von Entwicklern, Gründern und Investoren, was auch als Grundlage des Erfolgs
für das Silicon Valley gilt. Dem Ort, mit dem Berlin immer häufiger in einem Atemzug genannt wird. Daneben ziehen günstige Mietpreise, adequate Lohnkosten und eine große Kreativszene junge, gut ausgebildete Menschen aus der ganzen Welt in die Stadt. Das Gründungsklima an den Hochschulen und in deren Umfeld ist in Berlin so gut wie nirgendwo in Deutschland.

Gold-rush fever in Berlin: Start-ups with great ideas above all find their place in the capital city. Ampere ­Berlin compresses in a single place what has in the meantime been happening with employment in Berlin: An ecosystem of internet start-ups – a network of developers, entrepreneurs and investors, which was also considered the basis for Silicon Valley’s success. The place with which Berlin is often mentioned in one breath. In addition, low rents, decent wages and a large young creative scene draw well-educated people from all over the world to the city. The entrepreneurial climate in the universities and their environs in Berlin is ­better than anywhere else in Germany.

CREATIVE Open Space:

Amazing & brave heads

Das rasante Wachstum der letzten Jahre und die Wandlung von einem Start-up zu einem internationalen Unternehmen basieren auf der Leistung ihrer Mitarbeiter, die eine ungebremste Leidenschaft für Mode, Handel und Technologie verbindet. Hier findet man kreative Querdenker mit Mut zur Veränderung, ohne dabei das Ziel aus den Augen zu verlieren. Sie sind Individualisten mit Expertenwissen, die erst im Team ihre volle Stärke entfalten. Geniale Ideen und Professionalität erfordern keine formalen Zwänge. Sie sind und bleiben unkonventionell und pragmatisch.

The rapid growth in recent years and the transformation from a start-up to an international company is based on the performance of employees, who combine unbridled passion for ­fashion, trade and technology. Here, one finds creative, maverick thinkers who have the courage to change, ­without losing sight of the original goal. They are individuals with expertise, who only reach their full potential working as part of a team. Ingenious ideas and professionalism require no formal constraints. They are and remain unconventional and pragmatic.

aq_block_18

your company

is only as good as your team

Wandelbar, anpassbar, maßgeschneidert! Ampere Berlin verkörpert die Evolution des modernen Büroraums, indem er den Alltag der Mieter mit einer nicht alltäglichen Flexibilität unterstützt. Um jederzeit auf wechselnde Team- oder Arbeitssituationen reagieren zu können, lassen sich die Office-Flächen nahezu beliebig aufteilen und arrangieren. Je nach Anforderung werden offene Bürozonen für Open-Space-Büros ebenso leicht realisiert wie geschlossene Einzelbüros für konzentriertes Arbeiten.

Changeable, adaptable, tailor-made! Ampere Berlin embodies the evo­lution of the modern office space, by supporting the everyday life of its tenants with unusual flexibility. The office spaces can be divided and arranged at almost any time in response to changing team or work situations. Depending on requirements, open office zones for open-space offices can be realised just as easily as closed, individual offices necessary for concentrated work.

aq_block_24

PRIORITY DATA -

24 H EMERGENCY BATTERY FOR ALL SERVERS

Die Notstromversorgung im Ampere Berlin stellte eine wichtige Einheit im Netzwerk dar, um einen Server gegen einen plötzlichen Stromausfall und den Verlust der im Cache gehaltenen Daten zu schützen. Wenn eine UPS über ein gesondertes Kabel mit dem Server verbunden ist, kann dieser einen UPS-Monitor bzw. eine UPS-Überwachung ausführen und von der UPS über einen eingetretenen Stromausfall oder den Zustand der eingebauten Akkus informiert werden. Bei einem Stromausfall kann der Server eine Nachricht an alle Workstations senden, damit die Anwender die Arbeit mit dem Server beenden. Nach einer voreingestellten Zeit fährt sich der Server dann selbsttätig herunter. Falls der Strom wieder verfügbar ist, kann der Server wieder automatisch starten. Die Akkus werden dann automatisch für den nächsten Stromausfall geladen.

The emergency power supply in Ampere Berlin presents an important unity in the network, that of protecting the server against a sudden power failure and the loss of data held in the cache. If a UPS is connected via a separate cable to the server, it can act as a UPS monitor, performing UPS surveillance, and can be informed via the UPS if a power failure has occurred and track the condition of the built-in battery. In the event of a power failure, the server can send a message to all workstations, enabling users to end work with the server. After a preset time, the server then shuts down automatically. When power is restored, the server will automatically restart. The batteries are then automatically charged in preparation for the next power outage.

aq_block_29

ENTER DEEP INSIGHT

A GROWING OFFICE CAMPUS

Im neuen Sanierungskonzept wurden Nutzungen gewählt, die vom Erscheinungsbild des Bestandes profitieren und möglichst viele Originalbauteile erhalten werden können. Neben der Errichtung eines neuen Empfangsgebäudes werden die bisher wenig genutzten Häuser (Phasensieberhalle & Leitwarte) zu Büroflächen, auch durch Ergänzung mit Zwischenebenen, umgestaltet. So wird die Phasenschieberhalle in eine neue Bürounit mit zwei Etagen (Ground Level & Mezzanine) transformiert. Eine Galerieebene mit besonders großzügigen Lufträumen, bewahrt den Charakter der Halle.

Die ehemalige Leitwarte ist durch seine zentrale Anordnung im Innenhof symbolisch das Herz des Komplexes Ampere Berlin. Hier entstehen ebenso neue, ellipsenförmige Büroeinheiten im Ground Level, Level 1 und Level 2. Die früheren Trafoboxen werden zu fünf Microapartments umgebaut. Die letzten zwei Trafoboxen werden zusammengelegt. Hier entsteht der neue Standort der Ampere Canteen.

The new rehabilitation concept chose concurring uses that profit from the current building’s appearance and thereby ensure that as many original parts as possible can be left untouched. Beside the to be constructed station building the currently less used parts of the building (Phasenschieberhalle & Leitwarte) will be redesigned to use them as office space. So the “Phasenschieberhalle” will find its new purpose as an office unit mezzanine floor. The upper story will give room to a spacious gallery-like loft space maintaining the hall‘s core character.

The former control room functions as the symbolic heart of Ampere Berlin, as it is geographically located in the centre of the courtyard. It will host elliptic office units with several levels. The former transformer in Haus 4 rooms will be renovated as microapartments. The two remaining areas will be connected and from now on host Ampere Canteen.

Berlin

is CONSTANTLY CHANGING

In relativ kurzer Zeit entstand in Berlin nach dem Mauerfall viel neue Architektur. Zudem ordnete die Stadt ihren historischen Bestand im Hinblick auf den Regierungsumzug teilweise neu oder baute ihn um. Man bezeichnete Berlin gerne als „eine große Baustelle“. Wo so viel Neues entsteht, wird auch viel über Architektur diskutiert. Im Rückblick scheint die Heftigkeit und Emotionalität, die den Berliner Architekturstreit Mitte der Neunzigerjahre begleitete, den Stellenwert einer urbanen Erfahrung einzunehmen, mittels derer sich eine über vier Jahrzehnte getrennt lebende und nun wiedervereinigte Stadtgesellschaft annäherte in der Frage, was ihre Stadt sein könnte oder was sie werden soll.

Within a relatively short time, ­Berlin has seen much new architecture since the fall of the Wall. In addition, the city reorganised in part its historic buildings or rebuilt them in the context of the move of the government. Often called “a big ­construction site”, in Berlin architecture is also a huge topic of debate. ­Retrospectively, the fierceness and strong emotions involved in the architectural controversy of the mid-nineties take on the significance of an urban experience through which the city’s community, divided for more than four decades, has now been reunited and, with ­increasing unity, faces the question of what their city could or should ­become.

aq_block_56

Berlin Ampere

IN THE HEART OF

BERLIN

TRANSPORT CONNECTION

Public transport:
  • U2: Schönhauser Allee
  • S41: Schönhauser Allee (Ringbahn from Gesundbrunnen)
  • S42: Schönhauser Allee (Ringbahn from Ostkreuz)
  • S8: Schönhauser Allee
  • S85: Schönhauser Allee
  • M13 + M50: Schönfließer Str.
  • M1: Schönhauser Allee
  • Bus N2: Schönhauser Allee (night bus)
Regional and long distance railway:
  • Hauptbahnhof (main train station; 5 km)
  • Ostbahnhof (3 km)
Airports:
  • Tegel Airport (12 km)
  • Schönefeld Airport (25 km)
Autobahn:
  • A 100 to Magdeburg, Hannover/Dresden
  • A 10 to Hamburg interchange Pankow (22.5 km)
  • Interchange Tempelhofer Damm (12.2 km)
  • Interchange Pasewalker Straße (22.8 km)

Prenzlauer berg:

CREATIVE, OPEN-MINDED, LIVELY

Alle zwölf Minuten entsteht in Berlin eine neue Firma. Die deutsche Hauptstadt hat vergangenes Jahr rund 43.000 Neugründungen verzeichnet. Das ist fast dreimal mehr als in München, das noch vor Hamburg auf dem zweiten Gründerplatz liegt. Gerade in der digitalen Wirtschaft herrscht ein Gründerboom – auch dank guter Rahmenbedingungen und hoher Förderanstrengungen des Landes Berlin. Die Gründer profitieren nach mehrheitlicher Aussage laut aktueller Erhebungen besonders vom kreativen Umfeld, von funktionierenden Netzwerken, günstigen Mieten und dem Zugang zu qualifizierten Arbeitskräften. Zwei Drittel können auf dem regionalen Arbeitsmarkt ausreichend Personal rekrutieren. Viele haben auch ihren Wohnort in der Hauptstadt. Start-up-Bezirk Nummer eins ist Mitte, gefolgt von Prenzlauer Berg und Charlottenburg. Auch im Berlin des Jahres 2015 gibt es sie noch, die Freiflächen mitten in der Stadt, auf denen wie in der Nachwendezeit alles möglich zu sein scheint – man muss nur genauer hinschauen.

Every 12 minutes a new company is founded in Berlin. The German ­capital registered about 43,000 start-ups last year – three times the number of Munich, which ranks second before Hamburg in terms of start-ups. In particular, the digital industry has experienced a boom in start-ups – thanks also to favourable conditions and great funding efforts of the ­state of Berlin. According to recent surveys, founders of start-ups agree that they benefit especially from the creative environment, good networks, ­affordable rents and ­access to a highly qualified workforce. Two-thirds of them are able to recruit personnel in sufficient numbers on the local job market. Many also live in the capital. Start-up district number one is Berlin Mitte, followed by ­Prenzlauer Berg and Charlottenburg. In 2015 Berlin still has enough free space right in the heart of the city where everything is possible, as it used to be the case soon after the fall of the Berlin Wall – you just have to take a close look.

BATHHOUSE TURNED

COOL HOTEL

Das Hotel Oderberger erweckt das denkmalgeschützte Stadtbad Oderberger Straße zu neuem Leben. Der Kern der einstigen Volksbadeanstalt war die Badewannen-Abteilung mit etwa 200 Badewannen in jeweils kleinen Kammern. Das Hotel Oderberger hat 70 Zimmer, zwei Apartments und 5 Tower Suites mit fantastischem Blick über Berlin - Architektur und Design spiegeln die Geschichte des Gebäudes. Herz ist die historische Schwimmhalle im Neorenaissance Stil, die als Eventlocation für Konzerte, Tagungen oder Galas zu mieten ist.

Hotel Odenberger revives the protected historic monument Stadtbad Odenberger Straße. At its core the former public bathhouse used to have a section with over 200 bathtubs, each divided up in small cabins. The Hotel now includes 70 rooms, two apartments and five tower suites with a fantastic view over Berlin. Architecture and design reflect the building’s history. Its heart is a unique swimming hall held entirely in a neo-renaissance style that is now being used as a location for events or conventions.

TIM RAUES

LA SOUPE POPULAIRE

Essen ist das neue Ausgehen. Die Berliner Gastroszene boomt, einen Tisch zu bekommen, wird immer schwerer. „Foodies“, die neuen Feinschmecker, gehen zu Sternekoch Tim Raues Restaurant im Atelierhaus in der Prenzlauer Allee. Es besticht durch herausragendes Essen und einen besonderen urbanen Flair.

Eating is the new form of going out. Berlin’s restaurant scene is booming; finding a table is becoming more and more difficult. Foodies go to award-winning chef Tim Raues’ restaurant which is located in the Atelierhaus in Prenzlauer Allee and stands out through its exceptional dishes and a special urban atmosphere.

Contact

Drop us a line

Ein Projekt der
Avignon Capital Ltd
28 Margaret Street
London
W1W 8RZ
United Kingdom
T: +44 (0)207 299 7850
F: +49 30 318 04 92 11
info@avignoncapital.com

Verwaltung
Signature Property Management GmbH
Zoofenster
Hardenbergstraße 27
10623 Berlin
Germany
T: +49 30 2007 67 97 97
F: +49 30 2007 67 97 99
info@signature-pm.de

Vermietung
Signature Capital GmbH
Zoofenster
Hardenbergstraße 27
10623 Berlin
Germany
T: +49 30 318 04 92 0
F: +49 30 318 04 92 11
info@signaturecapital.com





Name

E-Mail

Subject

Message